Archiv für Januar 2010

Aus dem Takt getanzt

Die Beatplantation war bei der Eröffnung von Ruhr2010 am 9.1. in Essen zu Gast. Der Hintergrund dazu dürfte bekannt sein. Nachdem die eigentlich geplante Eröffnungsfeier in der Arena auf Schalke aus Geldproblemen nicht stattfinden konnte, haben sich die Organisatoren, bzw. die ausführende Agentur Lopavent, an die freie Szene gewandt. Schließlich arbeitet man dort seit Jahr und Tag mit großen Engagement und vor allem billig. So weit, so bekannt. Die Beatplantation ist eine etablierte Partyreihe, die seit langem an temporären Orten, Kultur- und Jugendzentren ihre Technics aufstellt. „House und Techno quasi als Punkrockofferte.“, nennt der Dozent und DJ Thomas Geier diese Praxis im Flyer „Beatplantation im Kulturgebiet Ruhr“, der auf der Eröffnung verteilt wurde.
(mehr…)

Protest bei der Eröffnung der Kulturhauptstadt

Bei der Eröffnungsshow des Kulturhauptstadtjahres am Samstag gab es eine Protestaktion der „Überflüssigen“. Etwa 7 AktivistInnen nahmen sich die Freiheit, mit roten Pullovern und weißen Masken ausgestattet über den schwarzen Teppich zu laufen. Dieser war als Eingangstor für die geladenen Gäste ausgerollt worden. Dabei trugen die „Überflüssigen“ Schilder mit Aufschriften wie „Kohle her! Für ein würdevolles Leben! Für ein bedingungsloses Grundeinkommen!“ oder „Recht auf Stadt! Rettet die Theater und Schwimmbäder…“ Außerdem gab es einen kurzen Redebeitrag, der zusätzlich als Flugblatt verteilt wurde.
(mehr…)

Metropolenträume ausgeträumt

»Metropolenträume in der Provinz?«

RUHR.2010 startet und Häme wäre eine angemessene Reaktion. Viele der geplanten Projekte werden angesichts der Finanzierungsprobleme der Kulturhauptstadt und leerer kommunaler Haushaltskassen nicht realisiert werden.
(mehr…)